CardCollectors Black Triangle CGC Card Grading Header

Pokémon-Karten CGC Grading
über CardCollectors

Bringe deine Pokémon-Kartensammlung aufs nächste Level, indem du deine liebsten Karten «Graden» lässt.
Wir senden deine Karten für dich beim renommierten Grading-Anbieter «CGC» in den USA ein, retournieren sie dir im gradierten Zustand – und übernehmen dabei die ganze Arbeit für dich!

Unser CGC Grading-Angebot

Hast du schon immer davon geträumt, deine schönsten und wertvollsten Karten «graden» – also professionell einstufen zu lassen? Damit hebst du deine Sammlung auf eine neue Stufe: Sei das für die Langzeit-Lagerung oder als wertvolle Investment-Anlage deiner Pokémon-Karten. Dank unserem CGC Grading-Angebot geht das jetzt für dich auch in der Schweiz ganz sicher und mühelos.

Lies dazu unbedingt auch unsere Anleitung und Informationen zum Grading!

Für dieses Angebot kooperieren die CardCollectors mit führenden und renommierten Grading-Anbietern weltweit.

Alle Fragen beantwortet: Das grosse Grading-«Q&A» (Coming Soon)

Mehr Infos zum Karten-Grading in unserem Blog:

Wichtige Information: Ablauf eines CGC-Gradings

Der Ablauf eines Gradings ist ganz simpel: Kaufe auf unserem Shop so viele Tickets für Gradings ein, wie du Karten graden lassen willst. Erstelle dann deine Kartenliste und sende sie uns ein. Danach sendest du uns deine Karten an unsere Adresse in der Schweiz und wir übernehmen den Rest. Nachdem deine Karten bei CGC in den USA klassifiziert worden sind, erhältst du deine Karten zurück in deinen Briefkasten!

Um den Grading-Prozess so schnell und mühelos wie möglich zu machen, ist es allerdings wichtig, dass du folgende fünf Dinge berücksichtigst:

1. Kaufe zuerst in unserem Webshop die Tickets für dein CGC-Grading ein
Wir haben nur eine limitierte Anzahl von Karten, die wir pro Block einsenden können. Deshalb ist es wichtig, dass du dir mit diesen Tickets den Platz in der nächsten Paketsendung zur CGC-Hauptzentrale in die USA sicherst. Sind die Tickets ausverkauft, bearbeiten wir zuerst diese Einsendungen, bevor wir einen nächsten Block freischalten.

2. Erfasse all deine Karten auf deiner persönlichen Liste
Sobald du deine Tickets gesichert hast, senden wir dir auf die angegebene E-Mail-Adresse eine Liste zu, die du digital an deinem Computer oder Smartphone ausfüllen und an uns zurückschicken kannst. So stellen wir sicher, dass all deine eingesandten Karten komplett zum Graden und wieder zu dir zurückkommen.
Hinweis: GCG zertifiziert Pokémon-Karten diverser Sprachen. Beispielsweise Englische, Deutsche, Französische, Italienische und Japanische Karten von allen erschienenen Expansions. Eine jederzeit aktuelle Liste der Grade-baren Karten gibt’s auf der offiziellen Webseite von GCG.

>> DOWNLOAD: Grading-Formular für CGC hier herunterladen <<

3. Schick‘ uns deine Karten zu
Das Geniale an unserem Grading-Angebot ist, dass du deine Karten bloss an die CardCollectors-Adresse in der Schweiz senden musst. Sobald deine Karten bei uns angekommen sind, kümmern wir uns um den Rest – bis auf eine spezielle Option in Punkt 5. Im Gegensatz zu CGC selbst, nehmen wir deine Karten auch in Toploadern entgegen – einfach bitte keine verschraubten Holder. Du kannst dabei voll auf unseren Service vertrauen: Die CardCollectors bereiten deine Sendung fachmännisch und mit grösster Vorsicht für den Versand zu CGC vor. Ideal ist, wenn du deine Karten bereits in «Penny-Sleeves» und «CardSaver» (I) gehüllt hast.

4. Die grosse Reise: Von Tagen bis Wochen oder Monaten
Sobald deine Karten bei uns angekommen sind, werden sie erfasst, für die grosse Reise in die USA bereitgemacht und dann über unsere Partner bei CGC eingereicht. Wir bieten Gradings in diversen «Turnaround-Times» zu unterschiedlichen Preisen an, wobei diese Grading-Zeiten zwischen einem «Economy»-Dienst und einem «Priority»-Dienst stark variieren können. Sei bereit, mehrere Monate auf die Rücksendung deiner Karten zu warten, wenn du «Economy»-Dienste buchst.
Du erhältst schon wenige Tage, nachdem du deine Karten bei uns eingereicht hast, bereits ein regelmässig aktualisiertes Tracking, wann deine Karten genau wo sind und wie weit sie im Grading-Prozess bereits stehen. Diesen Grading-Tracker kannst du auch jederzeit auf unserer Seite einsehen, er wird regelmässig auf den aktuellen Stand gebracht.
*HINWEIS: Die CardCollectors können keine Garantie auf Umlaufzeiten beim Grading geben. Die angegebenen Zeiten sind ein Richtwert und das Grading-Unternehmen (CGC) behält sich das Recht vor, die «Turnaround-Times» kurzfristig anzupassen. Die aktuellen geltenden Grading-Fristen sind jederzeit auf der offiziellen CGC-Webseite einsehbar.

5. «All-inclusive»-Paket: Der Prozess von A bis Z
Dein Ticket zum CGC-Grading deckt praktisch alle Kosten ab, die beim Grading-Prozess entstehen: Handling der Karten durch uns in der Schweiz, Versand in die USA, alle Versicherungen, das Grading bei CGC, Rückversand in die Schweiz, bis hin zu den Zollgebühren und Abgaben die bei diesem Prozess zwischen der Schweiz und den USA entstehen. Unter normalen Umständen entspricht dies also einem «All-inclusive»-Paket für deine Karten, bei dem du dich entspannt zurücklehnen kannst.
*HINWEIS: Diese Angaben zu den Kostenfolgen basieren auf dem aktuellen Stand im April 2021. Die «CardCollectors» übernehmen keine Garantie für eventuelle zukünftige Kosten, die von CGC erhoben werden können. CGC ist frei, seine AGBs und Preise für Dienstleistungen jederzeit anzupassen. Die CardCollectors treten lediglich als Vermittler von Dienstleistungen zwischen unseren Kunden und Ludkins Collectibles (Middleman-Dienst für CGC) auf und können nicht für Folgekosten, die über die normalen Leistungen eines Gradings hinausgehen, haftbar gemacht werden.

© 2021 CardCollectors